Brigitte Kurath

Brigitte Kurath

Erste Erfahrungen mit natürlichen Heilmitteln machte ich in meinem Elternhaus. Bei Husten wurde mir eine kräftig riechende Brustsalbe eingerieben, darauf legte meine Mutter ein vorgewärmtes Flanelltuch und das speziell für kranke Kinder gestrickte, rosafarbene «Seelenwärmerli». Ich fühlte mich dabei umsorgt, gut aufgehoben und bereits wieder etwas gesünder. Ein schönes Gefühl!

In meiner Ausbildung zur Krankenschwester (heute Pflegefachfrau) Ende der 70er-Jahre lernten wir nicht mehr viel über Naturheilmittel. Meine Freude daran entdeckte ich aber trotzdem auf einer medizinischen Abteilung, welche von einem «alten» Chefarzt geführt wurde. Er verordnete seinen Patienten Leinsamen- und Senfwickel. Meine erste Weiterbildung nach der Berufslehre war dann auch ein Kurs für Wickelanwendungen. Während meiner Tätigkeit in einem Landspital erlebte ich immer wieder – besonders wenn die Beschwerden der Patienten mit schulmedizinischen Mitteln nicht mehr zu heilen oder zu lindern waren – wie mit natürlichen Heilmitteln erstaunliche Erfolge erzielt wurden.
Nach mehreren Jahren Berufstätigkeit in verschiedenen Spitälern liess ich mich zur dipl. Erwachsenenbildnerin AEB/HF ausbilden und unterrichtete bis 1998 als Berufsschullehrerin an einer Pflegefachschule. Gleichzeitig begann ich Kurse und Vorträge über «Natürliche Haus- und Heilmittel» anzubieten.
Da ich mich zunehmend für ganzheitliche Heilmethoden interessierte, entschied ich mich für eine Ausbildung in klassischer Homöopathie. Seit 2000 führe ich als dipl. Homöopathin SkHZ eine eigene Praxis in Winterthur-CH.

In all diesen Jahren habe ich mein Wissen rund um die «Natürlichen Heilmittel» stetig angereichert und auch in verschiedenen Weiterbildungen zum Thema vertieft. Mit nimmer endender Faszination durfte ich immer wieder ihre Wirkung erleben und erfahre auch heute in meinem Tun und Handeln täglich von Neuem, wie hilfreich die alternativen Heilmethoden sind und wie nachhaltig sie wirken.

© 2014 Brigitte Kurath